zurück zur Hauptseite 
   

"Eigentlich müsstest du ja Warmin statt Armin heißen!", sagte mein 5-jähriger Neffe und kicherte. Na, meinetwegen, so soll es von mir aus sein! ;-)

Wie er darauf kommt? Mir ist fast immer angenehm warm. Ich friere so gut wie nie. Warum? Keine Ahnung. Niemand kann das wirklich erklären. Aber sicher ist: Ich lebe gesund, bin ganz viel draußen, egal bei welchem Wetter, und ich schätze die Kälte als angenehmen Reiz und wegen ihrer gesundheitlich sehr positiven Wirkung. 'Grippe' kenne ich nicht.

Meiner Meinung nach halten sich viel zu viele Menschen viel zu oft in überheizten Räumen auf. Trockene warme Raumluft macht krank. Zum Beispiel, weil sie die Augen und die Nase austrocknet und rissige Haut an den Händen erzeugt. Gut für bösartige Einzeller, die durch diese 'offenen Einfallstore' leichtes Spiel haben!

Wer gesund bleiben will, muss sich abhärten. So funktioniert unser Körper nunmal. Natürlich erstmal mit dem Arzt besprechen, ob etwas dagegen spricht. Der Lohn für Kältegewöhnung könnte unter anderem sein, künftig mit deutlich weniger Antibiotika durch den Winter zu kommen. Gut für alle Menschen und die Natur!


 







Artikel in der Rheinischen Post Interview mit Radio Neandertal, Teil 1 Interview mit Radio Neandertal, Teil 2

Was spricht man in Ungarn dazu? - Hier die perfekte Übersetzung.

Einige Anmerkungen zum Wahrheitsgehalt in der Berichterstattung.